Gadgets
1410 views 12 comments

TechCheck: SteelSeries 5Hv3 Gaming Headset im Test

von am 9. September 2014
Details
 
Device
Hersteller
Modell / Serie

5Hv3

Abmessungen

19 x 18.3 x 8.9 cm

Gewicht

263 Gramm

Veröffentlichung

9. März 2013

Preis

79,99 Euro (UVP)

Positiv

Gute Abschirmung von Lärm & hoher Komfort dank Kunstlederpolster

Negativ

Keine SteelSeries Engine & fehlende Zusatz-Soundkarte

Editor Rating
 
Verarbeitung
B+

 
Funktionen
C+

 
Kompatibilität
A

 
Hardware
B+

 
Zubehör
B

 
Gamingtauglich
A-

Redaktions Wertung
B+

Hover To Rate
User Rating
 
Verarbeitung
B-

 
Funktionen
C

 
Kompatibilität
C

 
Hardware
C

 
Zubehör
C

 
Gamingtauglich
B

User Wertung
3 ratings
C+

You have rated this

Was wir denken
 

Das SteelSeries 5Hv3 ist im Mittelfeld der H-Serie des Gaming-Zubehör-Herstellers angesiedelt und soll sich vor allem an Gamer richten, die gerne auch etwas professioneller an die Sache herangehen. Überzeugen konnte uns das Gaming Headset mit einer guten Soundqualität, einer stabilen Verarbeitung und dem 3-Teile-System, welches es portabel macht. Der Komfort ist ebenfalls nicht zu verachten, womit das v3 ein würdiger Nachfolger des v2 ist.

 

Wer viel am PC sitzt und dabei des Öfteren zu Videospielen greift, wird sicherlich bereits mit einem Headset arbeiten. Anders ist die Kommunikation mit den Mitspielern oder das störungsfreie Hören von Schüssen, Explosionen und anderen Game-Sounds wohl auch nicht möglich. Mit dem 5Hv3 hat Hersteller SteelSeries ein Gaming Headset auf den Markt gebracht, dass sich an genau diese Art von PC-Nutzern richtet. Da es derzeit zwischen 60 bis 80 Euro kostet, richtet es sich an den Mid-Range-Bereich und ist eine kostengünstige Alternative zu High-End-Geräten, wie dem 9H Gaming Headset.

Das 5Hv3 Gaming Headset in Zahlen:

Kopfhörer

  • Frequenzumfang: 16 – 28.000 Hz
  • Impedanz: 40 Ohm
  • Maximaler Schalldruckpegel @1kHz, 1Vrms: 110 dB
  • Kabel: 1.2m + 2m = 3,2m
  • Anschlüsse: 2x 3.5mm Klinke für PC
  • + 4-polige 3,5mm Klinke für Mac, Tablets und Smartphones

Mikrofon

  • Stereo
  • Frequenzumfang: 75 – 16.000 Hz
  • Richtcharakteristik: Uni-Direktional
  • Sensibilität: -38 dB
  • Impedanz: 32 Ohm

5Hv3 Gaming Headset im Test

Verarbeitung

Bei Maßen von 19 x 18.3 x 8.9 cm wurde das SteelSeries 5Hv3 komplett aus ABS-Kunststoff gefertigt. Damit es einfach und praktisch zu Turnieren mitgenommen werden kann, besitzt es ein 3-Teile-System. Man kann das Headset also auseinander- und woanders wieder zusammenbauen. In unserem Test konnten wir trotz dieser Tatsache keine Schwachstellen an den Steckpunkten feststellen. Generell wirkt das Äußere stabil und schlicht.

An der Innenseite befinden sich an jeder Seite große Lederpolster, die das gesamte Ohr umschließen sollen. Auf diese Weise wird nicht nur Sound von außen abgehalten, sondern auch der Sound des Headsets besser in den Gehörgang transportiert. Zudem lässt sich das 5Hv3 auf diese Weise mehrere Stunden am Stück tragen, ohne schmerzhaft auf die Ohren zu drücken. Das Kabel-Steck-System wirkt ebenfalls stabil und fest.

Soundqualität / Klang

Schon direkt beim ersten Aufsetzen des SteelSeries 5Hv3 merkt man, dass die Außengeräusche gut abgeschirmt werden. Spätestens mit der Zugabe von Sound ist man in seiner eigenen Welt. Aus diesem Grund lässt sich das Gaming Headset auch gut für den normalen Arbeitsalltag verwenden, da es den Bürolärm unterdrücken kann. Damit ist es auch dem Siberia V2 überlegen.

Anders, als Verarbeitung, Zubehör und Features ist die Bewertungskategorie „Klang“ immer etwas subjektiv geprägt, denn jeder schätzt hier gut und schlecht etwas anders ein. Beim 5Hv3 ist uns als erstes der gute und satte Bass aufgefallen, den wir so sonst nur vom 9H kennen, dass in unserer Redaktion vermehrt zum Einsatz kommt. Auch die übrigens Frequenzbereiche klingen sauber und kommen stark herüber. Lediglich das Klangvolumen dürfte nicht jeden überzeugen und vermittelt vor allem bei actionreichen Spielen ein nicht ganz so umfassendes „Mittendrin-Gefühl“.

Leider ist die SteelSeries Software für den PC und Laptop nicht für das 5Hv3 gedacht. Dort hätte man mit dem Equalizer noch einmal mehr herausholen können. Ansonsten trifft die Qualität des Sounds übrigens auch auf Mobile Devices zu, für welche ein 3.5 mm Klinkenstecker vorhanden ist.

Sprachqualität

Leider besitzt das SteelSeries 5Hv3 keine mitgelieferte Soundkarte, wie etwa das 9H, welche mit einer integrierten Rauschunterdrückung ausgestattet ist. Im Vergleich hört man dies, doch wie von SteelSeries gewohnt, ist die Sprachqualität alles in allem gut. Die Gesprächspartner können einen gut verstehen und das auch ohne Verzerrungen und Co. Praktisch ist die Tatsache, dass das Mikro bei Nicht-Benutzung in die linke Ohrmuschel eingefahren werden kann.

Komfort

Sowohl Bügelkopf als auch Ohrmuscheln sind gut gepolstert und machen ein langes Tragen ohne irgendwelche Beschwerden möglich. Wer mag, kann das Headset daher auch ohne Musik und nur zur Abschirmung von Außengeräuschen tragen. An sehr heißen Tagen kann es passieren, dass es unter den Kunstleder-Muscheln ein wenig schwitzig wird, doch das geschieht nur in den seltensten Fällen.

Features & Zubehör

Das 5Hv3 Headset kommt in drei Teilen, mit einem 3.5 mm Klinkenstecker, einem Zwischenkabel mit Mute-Schalter und Lautstärkeregler, sowie mit zwei 3.5 mm Klinkensteckern für Kopfhörer- und Mikro-Anschluss. Die Kabel sind doppelt geflochten und vermitteln eine hohe Haltbarkeit. Lediglich der Plaste-Schalter sollte nicht allzu oft irgendwo einklemmen oder drauffallen. Die Software „SteelSeries Engine“ gibt es für das 5Hv3 nicht.

Fazit, Preis und Verfügbarkeit

Das SteelSeries 5Hv3 ist im Mittelfeld der H-Serie des Gaming-Zubehör-Herstellers angesiedelt und soll sich vor allem an Gamer richten, die gerne auch etwas professioneller an die Sache herangehen. Überzeugen konnte uns das Gaming Headset mit einer guten Soundqualität, einer stabilen Verarbeitung und dem 3-Teile-System, welches es portabel macht. Der Komfort ist ebenfalls nicht zu verachten, womit das v3 ein würdiger Nachfolger des v2 ist.

Derzeit kann das SteelSeries 5Hv3 Gaming Headset, das eine UVP von 79,99 Euro hat, für 72,99 Euro bei Amazon bestellt werden (Stand: 09.09.2014). Im Fachhandel ist das 5Hv3 unterdes eher seltener anzutreffen. Wer Interesse an diesem Headset hat, sollte sich unser Gewinnspiel nicht entgehen lassen.

Bild 1 von 1